Loading the player...

Nicoles Zuckerwerk

Selbstgebackenes Landbrot

Was gibt es schöneres, als ein herzhafter Biss in ein knuspriges Brot am Ende eines langen Tages? Richtig - wenn das Brot selbst gebacken ist! 

Zutaten:

  • 400 g Roggenmehl Typ 1150
  • 150 g Weizenmehl Typ 5501
  • 5 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 21g Hefe
  • 75 g Sauerteig
  • 300 ml Wasser

Zubereitung:

Mit selbst hergestelltem Sauerteig:

am Tag zuvor das Ansatzgut aus dem Kühlschrank nehmen und mit 50 g Roggenmehl und 50 ml Wasser „füttern“, leicht abdecken und 24 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Backtag:

Von dem selbst hergestellten Sauerteig 75 g abnehmen und zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Rührtopf der Küchenmaschine geben und mit den Knethaken verkneten. Zu Anfang ist der Teig recht trocken, wird aber mit weiterem Kneten wieder weich und klebrig. Nach etwa10 Minuten Knetzeit wird der Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und von außen nach innen gefaltet, sodass ein schöner runder Teigling entsteht. Anschließend wird der Teigling komplett mit Mehl bestreut und muss nun in einem Gärkörbchen oder einem Sieb (mit einem Tuch bedeckt) an einem warmen Ort 40 Minuten gehen. Zum Gehenlassen stelle ich meinenTeig gerne in den Backofen, den ich auf 38° eingestellt habe. Nach der Gehzeit gebe ich den Teigling auf einen gefetteten Backstein und schiebe das Brot in den vorgeheizten Backofen bei 240° und backe es für 10 Minuten, drehe dann die Hitze auf 210° herunter und backe das Brot weitere 40 Minuten. Anschließend sollte es auf einem Abkühlgitter auskühlen, bevor es angeschnitten und verzehrt wird.