Loading the player...

Apfelstrudel

Wie alle Mehlspeisen wird auch der Apfelstrudel in Österreich gerne lauwarm als Hauptgericht nach einer Suppe serviert. Er schmeckt aber auch abgekühlt traumhaft zum Nachmittagskaffee. Probier ihn direkt zur nächsten Gelegenheit aus.

Zutaten:

Teig: 
  • 150 g Mehl 
  • 1 Prise Salz 
  • 1/2 TL Apfelessig 
  • 2 EL Öl 
  • 75 ml lauwarmes Wasser 
Füllung: 
  • 800 g Äpfel 
  • 40 g Rosinen 
  • 1 EL Rum (nach Belieben) 
  • 1/2 Zitrone (Saft) 
  • 1 TL Zimt 
  • 1 EL Vanillezucker 
  • 1/4 TL Muskatnuss 
  • 40 g Zucker 
  • 4 EL geriebene Haselnüsse 
  • 40 g Margarine (oder Butter) 
  • Puderzucker zum Servieren

Zubereitung: 

Arbeitszeit: 30 Min. (tatsächliche Zubereitungszeit)/ Ruhezeit: 30 Min. / Back-/Kochzeit: 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rosinen für die Füllung mit dem Rum marinieren. Für den Strudelteig das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel mischen. Wasser, Apfelessig und Öl hinzufügen und zu einem Teig verkneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis dieser sich geschmeidig anfühlt. Er sollte nicht mehr kleben. Den Teig mit Folie bedecken und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Für die Füllung die Äpfel schälen und an einer Reibe grob raspeln, anschliessend mit Zitronensaft beträufeln. Zucker, Vanillezucker, Zimt, Muskatnuss, geriebene Haselnüsse und Rosinen dazugeben und alles gut vermischen und beiseite stellen. Die Margarine schmelzen und abkühlen lassen. Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Strudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals durchkneten. Ein Küchentuch leicht bemehlen und den Teig auf dem bemehlten Küchentuch mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen. Anschliessend die Hände und Handrücken bemehlen und den Teig mit den Handrücken vorsichtig von der Mitte nach aussen ausziehen. Teig wieder aufs Küchentuch legen und die Ränder vorsichtig ausziehen. Die Hälfte der geschmolzenen Margarine auf dem Strudelteig verstreichen. Auf 2/3 des rechteckig ausgezogenen Strudelteigs die Füllung mit ca. 3 cm Abstand vom Rand verteilen. Mithilfe des Küchentuchs die Ränder einschlagen und den Strudel von der Breitseite her aufrollen. Mit Hilfe des Küchentuchs auf Backblech setzen und mit der restlichen flüssigen Margarine bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene für ca. 40 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Der Apfelstrudel schmeckt lauwarm und abgekühlt köstlich.