Loading the player...

Amerikanisch Kochen

Pinata Cookies - Osterkekse

Dieses Mal backen wir Oster-Piñata-Cookies. Sie sind eine süße Geschenkidee zu Ostern und schmecken einfach toll. Nachmachen ausdrücklich empfohlen!

Zutaten:

  • 200 g Butter (weich aber nicht flüssig)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (Raumtemperatur)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 360 g Mehl

Royal Icing:

  • 3 Eiweiß
  • 400 g gesiebter Puderzucker
  • n.B. Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Arbeitszeit: 45 Min. (tatsächliche Zubereitungszeit)/ Back-/Kochzeit: 12-20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wir starten mit der Zubereitung vom Plätzchenteig. Dazu wird die weiche Butter mit dem Zucker, und dem Vanillinzucker cremig gerührt. Anschließend kommt das Ei dazu. Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel verrührt und dann portionsweise zu der Butter-Eimasse gegeben. Das ganze muss solange geknetet werden, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Anschließend wird er in Frischhaltefolie gepackt und muss eine halbe Stunde ruhen. Danach wird der Teig am besten zwischen 2 Lagen Backpapier auf 3-4mm ausgerollt du die Plätzchen daraus ausgestochen. Anschließend werden die Plätzchen bei 180°C (Umluft) 12-15 Minuten gebacken. Direkt nach dem Backen wird dann bei 1/3 der Plätzchen mit einem kleineren Ausstecher ein Loch ausgestochen. Wie viele ausgestochen werden hängt davon ab ob ihr 2 oder 3 Kekse mit Loch in der Mitte haben wollt. Das ganze müsst ihr relativ schnell machen, weil die Kekse beim Abkühlen aushärten und sie sonst zerbrechen würden. Wie immer nehmen wir zum Kleben Royal Icing bzw. Eiweißspritzglasur, weil sie sehr schnell trocknet und sehr gut hält. Dazu wird Eiweiß steif geschlagen, anschließend der Puderzucker dazu gegeben und gut untergerührt. Danach sollte die Glasur noch ca. 1 Minute aufgeschlagen werden und danach eventuell noch eingefärbt werden. Wenn ihr auf rohes Eiweiß verzichten wollt, könnt ihr auch geschmolzene Schokolade oder Zuckerguss nehmen.

Wenn die Plätzchen komplett ausgekühlt sind, können sie zusammengesetzt werden. Als Boden wird ein ganzes Plätzchen genommen, darauf kommen dann 1 (je nachdem wie groß die Box sein soll) Plätzchen, die in der Mitte ausgestochen sind, die Kekse werden mit dem Royal Icing zusammengeklebt, welches mit einem Spritzbeutel jeweils auf den Rand des Unteren Kekses gespritzt wird. Füllen könnt Ihr das Ganze mit kleinen Schokolinsen oder anderen Süßigkeiten. Der Deckel wird dann ebenfalls aufgeklebt, oder wie bei den Cookie Herzboxen als Deckel daraufgelegt. Bei der Dekoration des Deckels könnt ihr eurer Fantasie wie immer freien Lauf lassen. Wir haben einen Teil der Glasur mit etwas Lebensmittelfarbe eingefärbt und diese dann mit einem Spritzbeutel und einem Messer auf den Keksen verteilt. Es gibt viele Möglichkeiten die Deckel zu dekorieren, z.B. mit Glitzerzucker, Schokolinsen, Kokosstreuseln usw. Bevor Ihr die Cookies verschenkt, sollte die Glasur aber 1-2 Stunden durchtrocknen.