Loading the player...

Absolute Lebenslust

Giotto-Torte

In diesem Rezept wird Dir eine luftig leichte, herrlich cremige und super nussige Giotto-Torte gezeigt, die das Herz eines jeden Nuss-Fans höher schlagen lässt! Zudem sieht sie beeindruckend aus, ist aber gar nicht schwer zuzubereiten! Der Boden besteht aus einem herrlich weichen Biskuit-Nuss-Teig, der durch eine Orangentränke noch saftiger wird. Gefüllt wird die Torte mit einer leckeren Sahne-Haselnuss-Creme, die schön luftig locker und süß ist. Die Nusskerne und der Krokant geben der Torte einen tollen, knusprigen Biss. Insgesamt schmeckt die Torte herrlich nach den kleinen Pralinen, wer diese also mag, wird die Torte lieben. Nun kannst Du sie noch nach Deinen Vorlieben dekorieren, zum Beispiel, wie hier im Video gezeigt, mit einem Nusskernrand, kleinen Sahnehäubchen und einigen Giotto-Kugeln. Überrasche Deine Gäste das nächste Mal mit dieser super tollen Kuchen, sie werden mit Sicherheit beeindruckt sein! Viel Spaß beim Backen und guten Appetit.

Zutaten für 10 Portionen

  • Für den Tortenboden:
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz 
  • 240 g Zucker 
  • 220 g Mehl 
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 TL Backpulver 
  • Für die Giottocreme:
  • 200 g Haselnusskerne
  • 4 EL gezuckerte Kondensmilch 
  • 2 EL Nusskrokant
  • 400 g Sahne
  • 3 gehäufte EL San-apart (oder 4 Pck. Sahnesteif) 
  • nach Bedarf zusätzliche Giottokugeln 
  • Für die Deko:
  • 400 g Sahne 
  • 2 Pck. Sahnesteif 
  • 2 EL Puderzucker 
  • 2 Streifen Giotto (18 Kugeln) 
  • 50 g gehackte Mandeln 
  • 100 ml Orangensaft zum Tränken der Böden

Zubereitung

Arbeitszeit: 60 Min Ruhezeit: 5 Std Back-/Kochzeit: 45 Min Temperatur: 175 °C Schwierigkeitsgrad: einfach

  • für den Biskuit werden die Eier kurz mit der Prise Salz aufgeschlagen, den Zucker hinzufügen und 10 Minuten weiter mixen, bis die Masse cremig hell wird
  • Mehl und Backpulver werden miteinander vermengt, in mehreren kleinen Portionen zur Masse gesiebt und vorsichtig untergehoben
  • zuletzt werden die gemahlenen Nüsse untergehoben
  • die Masse in einen 24er Tortenring bzw. eine Springform füllen und bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen
  • den Biskuit nach dem Backen vollständig auskühlen lassen, bevor drei Böden daraus geschnitten werden können
  • für die Tortenfüllung werden die Haselnüsse in einer Pfanne angeröstet und anschlieflend geschält
  • die Nüsse in einen Blender / Mixer füllen und mixen, bis das Öl aus den Nüssen austritt und eine cremigere Konsistenz erreicht wird, die gezuckerte Kondensmilch unterrühren
  • für die Extraportion an Giotto können nach Wunsch noch ein paar Kugeln in der Nusspaste zerdrückt werden
  • die Sahne wird nun steif geschlagen, diese sollte am besten gut gekühlt sein und langsam gemixt werden
  • während dem Rühren kann portionsweise das San Apart dazu gegeben werden
  • ist die Sahne fest, werden 1-2 EL davon in der Nusspaste vermengt, um diese etwas aufzulockern, dann die Nusspaste vorsichtig unter die restliche Sahne heben und zum Schluss das Nusskrokant hinzufügen
  • der erste Tortenboden wird auf eine Tortenplatte gelegt mit etwas Orangensaft beträufelt
  • de Tortenring wird um den ersten Boden gelegt und die Hälfte der Sahnecreme darauf verteilt
  • den zweiten Tortenboden auflegen, erneut etwas Orangensaft darüber geben und die restliche Sahnecreme verteilen
  • der dritte Tortenboden wird aufgelegt und wieder mit etwas Saft getränkt
  • die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen 
  • für die Tortendeko werden die gehackten Mandeln in einer Pfanne angeröstet, anschlieflend vollständig auskühlen lassen 
  • Sahne steif schlagen, Puderzucker und Sahnefestiger miteinander vermengen und unter die Sahne heben
  • sobald die Torte gekühlt ist, kann sie von außen mit der Sahne eingestrichen werden, besonders der Tortendeckel sollte deckend und schön glatt eingestrichen werden
  • der Tortenrand wird mit den gerösteten Mandeln bedeckt. 
  • die übrige Sahne wird in einen Spritzbeutel gefüllt und kleine Sahnehäubchen auf die Torte gespritzt, auf die zusätzlich die Giottopralinen gesetzt werden
  • die Oberfläche kann zum Schluss nochmal mit ein paar gehackten Mandeln dekoriert werden
  • vor dem Servieren sollte die Torte erneut für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank