Loading the player...

Absolute Lebenslust

Einhorn-Torte

Dieses ist garantiert die süßeste Torte die ihr jemals gesehen habt! Auch wenn sie etwas Zubereitungszeit benötigt, so lohnt sich die investierte Zeit am Ende sicher! Besonders auf Kindergeburtstagen wird diese Torte garantiert ein Highlight sein, aber auch als süße Überraschung für Zwischendurch ist sie super geeignet!  Optisch und Geschmacklich ein echter Renner! 

Biskuit für jeweils 2 Tortenböden
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 100 ml zerlassene Butter
  • 200 ml Milch
  • 225 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Lebensmittelfarben (Pastenfarben)

Buttercreme
  • 6 Eiweifle
  • 200 g Zucker
  • 60 g Puderzucker
  • 500 g Butter
  • Rum Aroma

Deko
  • ca. 1-1,5kg Fondant
  • Zuckerkleber
  • CMC Pulver

Zubereitung

Arbeitszeit: 60 Min. Ruhezeit: - Back-/Kochzeit: 45 Min. Temperatur: 175°C Schwierigkeitsgrad: mittel


Vorbereitungen & Fondant Deko

  • Einen Tag vor dem Backen werden die Buttercreme, sowie die Fondant Deko vorbereitet. Besonders empfehlenswert ist hier eine italienische Buttercreme.
  • Für das Einhorn rollt ihr euch aus einem Stück weißen Fondant, in das ihr für zusätzlichen Halt etwas CMC Pulver knetet, eine längliche Rolle, von der ihr euch zunächst 4 kleine Stücke abschneidet, die insgesamt 1/3 der Gesamtlänge ergeben sollen. Vom Rest schneidet ihr erneut 1/3 ab. Aus dem größten Stück formt ihr euch den Körper, aus dem nächst kleineren den Kopf und aus den 4 kleinen Stücken werden die Arme und Beine geformt.
  • Weiterhin benötigt ihr für das Einhorn 2 kleine Ohren aus etwas weißem Fondant, schwarze Augen, und die Hufen, sowie das Horn, für das ich fliederfarbenen Fondant verwendet habe. Die genaue Anleitung könnt ihr euch im Video anschauen.
  • Nun benötigt ihr kleine Stücke Fondant von jeweils ca. 50g, welche ihr euch in den Regenbogenfarben einfärbt. Daraus können die Haare geformt werden, und auch für die Tortendeko können kleinen Sternchen ausgestochen werden. Das fertige Einhorn muss anschließend für mindestens 24 Stunden aushärten. 


Regenbogentorte

  • Für die Tortenböden muss dieses Rezept gleich 3x gebacken werden. Aus jeder Teigportion werden also 2 Tortenböden in unterschiedlichen Farben gebacken.
  • Die Eier, die unbedingt Zimmertemperatur haben sollten, werden kurz mit der Prise Salz aufgeschlagen. Der Zucker wird hinzugerieselt und die Masse wird weiterhin für 10 Minuten cremig hell aufgeschlagen. Rührt währenddessen das Backpulver zum Mehl.
  • Ist die Masse richtig cremig hell aufgeschlagen, werden die flüssigen Zutaten, also die zerlassene Butter und die Milch hinzugefügt. Rührt diese kurz ein bevor ihr das Mehl hinzugebt und ebenfalls unter die Masse mixt. Teilt die Masse auf 2 Schüsseln auf und färbt diese in euren Wunschfarben ein.
  • Verteilt die erste Teigportion in eurer Form und backt sie bei 175°C Ober- und Unterhitze für etwa 13-15 Minuten im unbedingt vorgeheizten Backofen. In der Zwischenzeit können alle verwendeten Schüsseln und Rührhaken gespült werden.
  • Ist der erste Tortenboden fertig gebacken, lasst ihr ihn kurz auskühlen und löst vorsichtig mit einem Messer den Tortenring. Nun wird der zweite Teig in den Tortenring gefüllt und ebenfalls für 13-15 Minuten gebacken. In der Zwischenzeit könnt ihr super einen weiteren Teig zubereiten, der ja auch um die 10 Minuten mixen muss. Sobald dieser fertig ist, verteilt ihr ihn wieder auf 2 Schüsseln auf, färbt die Portionen mit Lebensmittelfarbe ein und dann ist auch schon der zweite Tortenboden fertig gebacken.
  • Nun geht es wieder von vorne los, bis ihr 6 verschieden farbige Tortenböden gebacken habt. Diese lasst ihr zuletzt gut auskühlen.
  • Nun wird die Torte zuletzt mit der Buttercreme gefüllt, eingestrichen und sollte anschließend für mindestens 1 Stunde durchkühlen, bevor ihr sie mit Fondant überziehen könnt. Zuletzt wird die Deko angebracht und die Torte ist fertig.