Loading the player...

Absolute Lebenslust

Bienenstich Cupcakes

Bienenstich ist ein Klassiker aus der deutschen Backstube und erfreut sich vielseitiger Beliebtheit. ob als Blechkuchen, in Tortenform, als Trockenkuchen oder mit Füllung - es gibt ihn in jeglichen Variationen zu kaufen und nachzubacken. In diesem Rezept wird Dir eine tolle Variante für Bienenstich-Cupcakes gezeigt, die nicht nur einfach nachzumachen ist, sie schmecken auch super lecker und kommen mit Sicherheit bei jedem Bienenstich-Liebhaber gut an! Der Teig ist ein herrlich luftig lockerer Hefeteig. Die Muffins werden Innen ausgehöhlt und mit der Creme gefüllt sowie eine Haube aufgesetzt, sodass sie sich auch Cupcakes nennen dürfen. Die Creme besteht aus einem selbst gemachten Vanillepudding mit Butter vermengt, wodurch sie herrlich cremig und vanillig süß wird. Zum Abschluss werden noch Mandelblätter angeröstet und über die Cupcakes gestreut. So können sie auch. schon serviert und vernascht werden. Probier die kleinen Bienenstich-Törtchen unbedingt einmal selbst aus, viel Spaß beim Backen!

Zutaten für 12 Portionen

  • für den Hefeteig:
  • 2 TL Trockenhefe o. 1/2 Würfel Hefe
  • 60 g Zucker
  • 120 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • für die Füllung:
  • 500 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 1 EL Vanilleextrakt o. 1 Vanilleschote
  • 1 EL Vanillezucker
  • 40 g Speisestärke
  • 200 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 50 g gehobelte Mandeln

Zubereitung
 
Arbeitszeit: 1 1/2 Std Ruhezeit: 1 1/2 Std Back-/Kochzeit: ca. 20 Min Temperatur: 180 °C Schwierigkeitsgrad: einfach

  • die Hefe wird zunächst in der lauwarmen Milch verrührt, fügt hier 2 TL vom Zucker hinzu, damit die Hefe aufgehen kann
  • lasst sie nun für 5 Minuten ruhen
  • das Mehl wird mit dem restlichen Zucker in eine Rührschüssel gefüllt
  • fügt die Hefemilch hinzu und lasst die Zutaten auf langsamer Stufe grob miteinander verknetet (mit Knethaken des Mixers oder auch in der Küchenmaschine)
  • nach einem kurzen Moment werden das Ei sowie die Butter hinzugefügt, knetet den Teig nun weiter und fügt die Prise Salz hinzu
  • sobald sich der Teig zu einer homogenen Teigkugel formt und beim Kneten selbstständig vom Schüsselrand löst, kann der Teig nochmal auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchgeknetet werden, durch gutes Kneten wird der Hefeteig später besonders luftig
  • formt eine Teigkugel, die ihr von außen mit Mehl bestäubt, legt sie in die Rührschüssel zurück und lasst den Teig für eine Stunde an einem warmen Ort gehen
  • in dieser Zeit wird der Pudding für die Füllung vorbereitet
  • füllt die Milch, bis auf ca. 100 ml, in einen Topf und rührt den Vanillezucker sowie das Vanilleextrakt bzw. das Mark einer Vanilleschote ein und kocht die Flüssigkeit auf dem Herd auf
  • in den übrigen Rest der Milch rühren wir die zwei Eigelbe und die Speisestärke ein
  • fängt die Milch auf dem Herd zu kochen an, gießen wir schnell die Milchmischung hinzu und rühren solange weiter, bis ein fester Pudding entsteht
  • nehmt den Topf vom Herd und bedeckt die Puddingoberfläche mit Frischhaltefolie, damit sich keine Haut bildet. lasst den Pudding vollständig auskühlen
  • ist der Hefeteig aufgegangen, nehmen wir ihn aus der Schüssel und formen einen langen, gleichmäßigen Strang daraus
  • nun müssen 12 gleich große Portionen daraus geschnitten werden
  • jede Teigportion wird nun erneut durchgeknetet und zu einem Teigtaler geformt, legt diese in ein Muffinblech, das ihr vorher entweder mit Muffinpapierchen auslegt oder gut einfettet
  • ist die Form fertig befüllt, legen wir ein sauberes Küchentuch darüber und lassen die Teigportionen für weitere 20 Minuten ruhen, währenddessen kann der Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden
  • nach 20 Minuten werden die Muffins für etwa 20-25 Minuten im heißen Ofen gebacken, bis sie eine schöne gold-braune Backfarbe erhalten, kontrolliert das Backergebnis außerdem mit der Stäbchenprobe
  • pinselt die Muffins nach dem Backen dünn mit etwas Milch ein und lasst sie vollständig auskühlen
  • sobald der Pudding ausgekühlt ist, wird die Butter mit dem Puderzucker cremig geschlagen
  • fügt portionsweise den kalten Pudding hinzu und mixt solange weiter, bis eine streichfähige Creme entsteht, füllt diese in einen Spritzbeutel mit einer beliebigen Tülle
  • die ausgekühlten Muffins müssen nun ein wenig ausgehöhlt werden, hierzu könnt ihr eine große Tülle oder ein Messer verwenden, um eine Mulde in die Muffins zu stechen / schneiden
  • füllt die Mulden mit der Creme auf und spritzt ein Häubchen auf die Muffins, damit wir sie auch Cupcakes nennen können 
  • zuletzt werden die gehobelten Mandeln angeröstet und über das Cupcake-Häubchen gestreut